zeit für spiritualität

 

Exerzitien in Klöstern

 

"Fürchte dich nicht, denn ich bin mit dir" (Jes 41,10)

Adventlich hoffen
Exerzitientage im Kloster Maigrauge FR
16.-18. November 2018

«Fürchte dich nicht» – diese Zusage Gottes durchzieht die ganze Heilige Schrift. Was immer auch passiert: «Ich bin mit dir, ich bin da wo du bist, immer, verlässlich». Deshalb fürchte dich nicht, dich den Aufgaben zu stellen, die das Leben dir bringt, und schmerzliche Erfahrungen auszuhalten, denn ich bin mit dir, ich führe dich ins Leben.

Doch darauf zu vertrauen und dieses Mit-mir-Sein Gottes in meinem konkreten Leben zu entdecken und zu erfahren, fällt uns oft schwer. Und manchmal nimmt Angst uns gefangen und wir sehen keinen Weg, drohen zu ver-zweifeln. Nicht anders ging es Menschen, von denen in der Bibel berichtet wird.

Die adventlichen Tage laden dazu ein, in meiner konkreten Situation nach dem zu suchen und zu fragen, was mich trägt - und mich neu der adventlichen Verheissung Gottes zu öffnen: «Fürchte dich nicht, denn ich bin mit dir».

Die klösterliche Atmosphäre der Maigrauge, das Gebet der Schwesterngemeinschaft, der Raum der Stille am Rand der Stadt und die Verheissungstexte des Propheten Jesaja tragen dazu bei, uns auf eine adventliche Haltung einzulassen und nach dem zu suchen und zu fragen, was uns trägt und uns leben lässt, ausgerichtet auf ein Leben in Frieden und Gerechtigkeit.

Den Flyer zu den Exerzitientagen finden Sie hier >

Kosten
Kost und Logis CHF 130
Kursbeitrag CHF 300

Niemand soll aus finanziellen Gründen nicht teilnehmen können. Für persönliche Absprachen wenden Sie sich an die Leitung. Wer freiwillig mehr bezahlen kann, unterstützt weniger Verdienende.

Hier können Sie sich anmelden >

"Wähle das Leben" (Dtn 30,19b)

Eine Woche im Kloster Müstair GR
7.-12. Juli 2019 / 14.-19. Juli 2019

"Ich möchte ja schon, aber..." "Ja, wenn ich einfach so könnte, aber..." Manchmal fallen uns tausend Aber, tausend Gründe ein, um nicht zu tun, wozu uns das Leben, wozu uns unsere Sehnsucht einlädt oder ruft oder drängt. "Abergeister" werden die Dämonen in der Bibel manchmal genannt. Und scheinbar gibt es gute Gründe für unsere Aber. Im Alltag erfahren wir laufend, wie Leben gefährdet ist, auf allen Ebenen - individuell, gesellschaftlich, global. Immer wieder ist gutes Leben bedroht.

Auch das Volk Israel murrte immer wieder auf seinem Weg durch die Wüste. "Wähle das Leben!" hielt Gott ihm entgegen. Ja, was hindert uns denn, uns der kraftvollen, ins Leben rufenden Dynamik Gottes zu öffnen und uns von ihr bewegen zu lassen, mutig und achtsam Schritt um Schritt aufzubrechen und weiterzugehen in Richtung Leben. Wie können wir uns von der inspirierenden Lebensenergie Gottes, die alle und alles einschliesst, bewegen lassen?

Der klösterliche Tagesrhythmus, Texte aus der Regel des heiligen Benedikt, vielfältige Gestaltungselemente und der Raum des Schweigens im Kloster laden dazu ein, meine von Gott geschenkte Originalität, meine "Eigenart und Fassungskraft" neu zu entdecken, um wahrhaft liebend zu werden.

Sie haben auch die Möglichkeit für persönliche Begleitgespräche und Gelegenheit, am Stundengebet der Schwestern teilzunehmen. Es bliebt viel Raum für persönliche Stille und erholsames Wandern mit Mittagspicknick.

Den Flyer zu den Exerzitienwochen finden Sie hier >

Kosten
Kurs CHF 480
Pension CHF 500 (Einzelzimmer, mittags Picknick)

Da die Platzzahl beschränkt ist, empfiehlt sich eine baldige Anmeldung.

Niemand soll aus finanziellen Gründen nicht teilnehmen können. Für persönliche Absprachen wenden Sie sich an die Leitung. Wer freiwillig mehr bezahlen kann, unterstützt weniger Verdienende.

Weitere Informationen erhalten Sie bei Theres Spirig-Huber, Burgunderstrasse 91, 3018 Bern, Telefon 031 991 76 88 oder theres.spirig-huber@spirituelle-begleitung.ch.

Hier geht's zur Anmeldung >

"Fliesse gutes Gotteslicht" (Mechthild von Magdeburg)

Adventlich hoffen
Exerzitientage im Kloster Maigrauge FR
29. November - 1. Dezember 2019

"Fliesse gutes Gotteslicht" - welch ein schönes Bild für die adventliche Sehnsucht nach dem erhellenden, belebenden, heilenden Licht Gottes. Und welch eine Alternative zum oft dunklen Alltag in uns, um uns und in der Welt, in dem es manchmal gar nicht fliesst in uns und wir uns blockiert, bedrückt, ohnmächtig fühlen.

Mechthild von Magdeburg, eine Mystikerin im 13. Jahrhundert, erlebte gerade als Frau in der patriarchalen Gesellschaft des Mittelalters immer wieder Ohnmacht und Blockierung. Ausgelöst durch eine tiefe Gotteserfahrung hat sie sich nach langem Ringen und Suchen entschieden, in einem Beginenhof (einer kontemplativen Frauengemeinschaft) zu leben. In ihrem Buch "Das fliessende Licht der Gottheit" umschreibt sie in poetischen Bildern ihre Sehnsucht nach dem befreienden Licht Gottes und ihre Erfahrungen vom fliessenden Licht.

Die Tage im Advent laden dazu ein, uns in den eigenen Erfahrungen von Dunkel und Ohnmacht dem fliessenden Gotteslicht zu öffnen und uns nähren und stärken zu lassen für unser konkretes Leben im Alltag.

Die klösterliche Atmosphäre der Maigrauge, das Gebet der Schwesterngemeinschaft, der Raum der Stille am Rand der Stadt und die mystischen Texte der Mechthild von Magdeburt unterstützen uns dabei, uns dem "guten Gotteslicht" zu öffnen.

Den Flyer zu den Exerzitientagen finden Sie hier >

Kosten
Kost und Logis CHF 130
Kursbeitrag CHF 300

Niemand soll aus finanziellen Gründen nicht teilnehmen können. Für persönliche Absprachen wenden Sie sich an die Leitung. Wer freiwillig mehr bezahlen kann, unterstützt weniger Verdienende.

Hier können Sie sich anmelden >